Das Ergebnis des diesjährigen Aktionstages der Kfz-Innung Berlin sieht besorgniserregend aus! Die hohe Mängelquote von mehr als 50 Prozent der überprüften Fahrzeuge beweist, wie wichtig es ist, das gratis Angebot der Kfz-Innungsbetriebe jedes Jahr im Oktober zu nutzen.

Auto-Licht, da sind sich die Unfallforscher einig, gehört zur wichtigsten Sicherheitsausstattung eines Fahrzeugs.

Vor sechzig Jahren riefen internationale Verkehrssicherheitsorganisationen erstmalig zur „Beleuchtungswoche“ an ausgewählten Orten auf. Seitdem ist die Aktion ein Service seitens des Kfz-Gewerbes, bei dem Meisterbetriebe kleine Mängel an der Fahrzeugbeleuchtung sofort und kostenfrei beheben. Nötige Ersatzteile und umfangreichere Einstellarbeiten müssen allerdings bezahlt werden.

Ohne Zweifel zählt der Lichttest nach wie vor zu den wichtigsten Verkehrssicherheitsaktionen in Deutschland. Diese Aktion zu unterstützen halten wir für extrem sinnvoll und wichtig, weil korrekt eingestellte und voll funktionsfähige Beleuchtung besonders in der dunklen Jahreszeit, wenn die frühe Dämmerung, Nebel und rutschige Straßen bestmögliche Sichtverhältnisse erfordern, ganz entscheidend zur Sicherheit im Straßenverkehr beitragen.

Im Rahmen des jährlichen Lichttests der Berliner Kfz-Meisterbetriebe fand erneut ein besonderer Sicherheitsaktionstag der Kfz-Innung Berlin statt. Am 08. Oktober 2016 erwarteten wir die Autofahrer/innen auf dem Parkplatz des OBI-Marktes in Steglitz. Hier überprüften die Innungsmeister anlässlich des Aktionstages vor Ort die Beleuchtung der Fahrzeuge kostenfrei und übergaben nach bestandener Prüfung die Licht-Plakette zum Aufkleben an der Windschutzscheibe. Auch der ADAC und die Deutsche Verkehrswacht waren wieder mit „an Bord“.

Die Statistik des diesjährigen Aktionstages viel besorgniserregend aus. Die hohe Mängelquote von mehr als 50 Prozent der überprüften Fahrzeuge beweist, wie wichtig es ist, die Berliner Autofahrerinnen und Autofahrer in dieser Hinsicht immer wieder zu sensibilisieren. “In der Dunkelheit steigt die Unfallgefahr auf das Doppelte“, warnt Obermeister Thomas Lundt. Wir appellieren an alle Autofahrerinnen und Autofahrer das gratis Angebot der Kfz-Innungsbetriebe jedes Jahr im Oktober zu nutzen.