© industrieblick / Fotolia

Richtlinie für die Überprüfung der Einstellung der Scheinwerfer von Kraftfahrzeugen bei der Hauptuntersuchung nach § 29 StVZO (HU-Scheinwerfer-Prüfrichtlinie) vom 20. Februar 2014 – Änderung der Übergangsbestimmung!

Die aktuelle "HU-Scheinwerfer-Prüfrichtlinie" ist für bestehende Prüfstützpunkte/Prüfplätze ab 01.01.2017 verpflichtend anzuwenden. Da es nicht möglich ist, dass die entsprechenden Stückprüfungen bis zum 31.12.2016 in allen Prüfstützpunkten und Prüfplätzen durchgeführt werden, wurde von Seiten des BMVI der Einführungstermin für die verpflichtende Anwendung der "HU-Scheinwerfer-Prüfrichtlinie" und damit auch der verpflichtenden Durchführung der Stückprüfungen auf den 01.01.2018 verlegt.

Ab dem 01.01.2018 dürfen unter anderem in Prüfstützpunkten und an Prüfplätzen Hauptuntersuchungen nur noch dann durchgeführt werden, wenn der Nachweis über durchgeführte Stückprüfungen/erweiterte Stückprüfungen
vorliegt.

Das Schreiben des ZDK „Wichtige Information zur Prüfmittelüberwachung von Mess- und Prüfgeräten für die technische Fahrzeugüberwachung“ enthält ausführliche Informationen zu diesem Thema.