© ProMotor

Auf der 46. Bundestagung des Kraftfahrzeuggewerbes 2018 in Frankfurt am Main erhielt am 11.09.2018 der Präsident des Landesverbandes Berlin-Brandenburg, Hans-Peter Lange, die höchste Auszeichnung für ehrenamtliche Öffentlichkeitsarbeit im Kfz-Gewerbe – den Ehrenkalligraphen, für sein Lebenswerk. Die Platzierungen für Projektarbeit wählten die Besucher der ZDK-Bundestagung am 10. September 2018 in Frankfurt a. M. erstmals per Live-TED.

Seit 1991 ist Hans-Peter Lange das Gesicht des Kfz-Innungsbezirkes Cottbus und später auch auf Landesebene. Als Pressesprecher des Landesverbandes engagiert sich der heute 73-Jährige seit Jahrzehnten auch auf Bundesebene in diversen Gremien wie im Ausschuss Öffentlichkeitsarbeit des ZDK. Der Inhaber des gleichnamigen Kfz-Meisterbetriebes im brandenburgischen Vetschau ist bereits mit der Verbandsnadel in Silber (2005) und Gold (2006) ausgezeichnet. „Ein Markstein ist das regelmäßige Branchentreffen seines Landesverbands an einer bekannten Rennstrecke“, betont ZDK-Vorstand Arne Joswig bei seiner Laudatio. Beim Branchentreff am Lausitzring „gaben und geben sich prominente Bundes- und Landespolitiker die Klinke in die Hand!“

Auch wir sagen: Vielen Dank für Ihr Engagement im Kfz-Gewerbe!!!