Am 08.05.2019 trat die "Erste Verordnung zur Änderung der Mess- und Eichgebührenverordnung und der Mess- und Eichverordnung" in Kraft, mit der eine Anpassung der Gebührensätze für die Jahre 2019 bis 2023 aufgrund der Kostenentwicklung für Personal- und Sachkosten erfolgen soll. Mit dieser Änderung haben sich zunächst in einem ersten Schritt seit dem 08.05.2019 die Gebührensätze zur Eichung der Abgasmessgeräte erhöht; gleichzeitig wurde ein Ermäßigungstatbestand in Höhe von 20 Prozent neu aufgenommen. Eine weitere Anhebung der Gebührensätze erfolgt ab dem 01.01.2021. 

Zur Information sind die für den Bereich der Abgasuntersuchung (AU) relevanten Seiten aus dem Bundesgesetzblatt (BGBl, Jahrgang 2019, Teil I, Nr. 17, S. 579 vom 07.05.2019) veröffentlichen wir auszugsweise auf unserer Homepage. 

Aus den veröffentlichten Tabellen können die jeweils ab dem 08.05.2019 beziehungsweise die ab dem 01.01.2021 von den Eichbehörden erhobenen Gebühren für die Eichung der Abgasmessgeräte entnommen beziehungsweise die stufenweise Erhöhung der Eichgebühren im Vergleich mit den bis zum 07.05.2019 anzuwendenden Gebühren ersehen werden.